Install Linux

Aus OpenVPN Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Da OpenVPN ein sehr beliebtes Paket ist, bieten die meisten Distributionen schon ein fertiges Paket an.

Installation unter Linux

In folgenden Kasten findet Ihr eine Liste der verschiedenen Distributionen und den zugehörigen Befehl, um openvpn zu installieren:

Distribution                            Version(en)   Installationskommando (als root)
 Suse (http://www.opensuse.org)          >=9.3         yast -i openvpn
 Gentoo (http://www.gentoo.org)          n/a           emerge openvpn
 FreeBSD (http://www.freebsd.org)        6.0           pkg_add -r openvpn
 Debian (http://www.debian.org)          >=3.1         aptitude install openvpn
 Ubuntu (http://ubuntulinux.org)         >=5.10        sudo aptitude install openvpn
 Fedora Core (http://fedora.redhat.com)  >=4           yum install openvpn
 fli4l (http://www.fli4l.de)             >=3.0.0       fli4l-Paket openvpn in Distri-Verz. auspacken und konfigurieren
 CentOS (http://www.centos.org)          >=5           yum install openvpn (wenn [http://wiki.centos.org/AdditionalResources/Repositories/RPMForge RPMForge] installiert ist)

Manuelle Installation

Außerdem gibt es die Möglichkeit der manuellen Installation von OpenVPN. Dazu muss man von http://openvpn.net die Sourcedateien als Archiv herunterladen. Zuerst wird das Archiv entpackt und der Verzeichnisbaum erstellt:

[~]: tar zxf openvpn-2.0.7.tar.gz
[~]: cd openvpn-2.0.7/
[~/openvpn-2.0.7]:

nun müssen wir noch folgende Befehle ausführen und OpenVPN sollte kompiliert sein:

[~/openvpn-2.0.7]: ./configure
[~/openvpn-2.0.7]: make
---- Ab hier root-Rechte erforderlich
[~/openvpn-2.0.7]: make install

Nun steht auf dem System OpenVPN zur Verfügung.

Persönliche Werkzeuge